Jobben als Rentner

Die heutigen Rentner müssen es vielleicht noch nicht, aber in den nächsten Jahren wird es immer mehr werden, dass sich die Rentner noch ein wenig Geld dazu verdienen müssen. Die Rente reicht nicht und so muss ein Job her. Doch in diesem Alter noch eine geeignete Arbeit zu finden ist nicht ganz einfach, vor allem deshalb, weil nicht alle Senioren fit mit der Technik sind. Oder aber es müssen schwere Dinge gehoben werden, oder sonstige Arbeiten, die für Rentner schlichtweg ungeeignet sind.

Oft bleibt nur der Minijob

Anja BerglerWobei dieser an sich gar nicht so schlecht ist. Der Rentner muss nicht den ganzen Tag arbeiten, hat trotzdem noch Freizeit und kann sein Rentnerdasein weiterhin genießen. Er verdient sich ein wenig dazu und so reicht es dann vielleicht auch für einen Theaterbesuch oder einer kleinen Städtereisen, wenn das Geld gespart wird. Für Rentner eignen sich z. B. Minijobs, die im Gartenbereich sind oder aber kleinere Botengänge. Weiterhin sind Minijobs im Büro oder auch in der Betreuung eine gute und sinnvolle Alternative. Besonders Damen werden gerne als Gesellschafterin engagiert und so können sich diese ein wenig Geld dazu verdienen und machen anderen Menschen damit ein Freude, weil sie einfach da sind, zuhören und mit ihnen spazieren gehen.

Senioren arbeiten auch aus Langeweile

Gerade dann, wenn man es gewohnt ist, über Jahrzehnte hinweg zu arbeiten, kommt ganz schnell die Langeweile auf, die im schlimmsten Fall auch mit Depressionen enden kann. Die Menschen im Ruhestand fühlen sich nicht mehr gebraucht und fallen in ein Loch. Daher ist ein Minijob eine gute Alternative, um langsam aus dem Berufsleben auszuscheiden. Viele können möglicherweise noch in der alten Firma bleiben und kleinere Arbeiten übernehmen oder auch den Kollegen unter die Arme greifen. Der Rentner bleibt im gewohnten Umfeld und muss sich nicht komplett neu orientieren. Die Firma kennt er sicher in- und auswendig und es fällt ihm daher leichter einen Ganz zurückzufahren.

Doch auch ein vollkommen neuer Job kann ein Neuanfang bedeuten – nämlich dann, wenn das Hobby zum Beruf gemacht wird. So kann ein Minijob im Gartenbereich wahre Wunder bewirken, wenn es sich herausstellt, dass es eigentlich das ist, was man doch so gerne gemacht hätte – und damals nicht durfte. Denn dies  verblasst meist in den Jahren oder es wird verdrängt, da man doch auf vieles verzichten musste. Jetzt haben SIE die Möglichkeit sich noch einmal neu zu verwirklichen!

Bildquelle: Anja Bergler

Tagged: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*