So klappt es mit den Großeltern

Ist der Nachwuchs erst einmal auf der Welt, erobert er nicht nur das Herz seiner Eltern im Sturm. Die ganze Familie freut sich darauf, Zeit mit dem Baby zu verbringen. Die Großeltern sind in einer solchen Situation oft eine große Stütze, denn sie können mit Rat und Tat zur Seite stehen und springen auch gern als Babysitter ein. Frischgebackene Eltern sind in der Regel sehr dankbar, wenn sie sich auf die zusätzliche Hilfe verlassen können und noch einige Tipps von ihren Eltern bekommen, denn der Umgang mit dem eigenen Nachwuchs möchte ja auch erstmal erprobt werden und im gemeinsamen Alltag ergeben sich immer wieder Situationen, die einen als Eltern verunsichern können.

Raum geben und da sein

Schwierig wird es allerdings, wenn Meinungen auseinander klaffen und sich die gewünschte Harmonie zwischen den Generationen nicht einstellen möchte. Ein Generationenkonflikt kann sich schon dann ergeben, wenn es sich um einfache Fragen zum Füttern, Tragen oder Windeln wechseln handelt. Dabei geht es zumeist darum, dass Großeltern es doch nur gut meinen und Eltern den Eindruck gewinnen, die Ratschläge sind längst veraltet und man würde ihnen bloß nichts zutrauen. In solchen Konfliktsituationen hilft ein großes Maß an Besonnenheit. Großeltern sollten lernen, sich nicht in die Erziehung und Versorgung des neuen Erdenbewohners einzumischen, wenn sie nicht gefragt werden. Sie sollten vielmehr Hilfe anbieten und abwarten, wie diese angenommen wird.

Gerade in der ersten Zeit sind Eltern noch unsicher und gestresst, weil sie sich erst einmal auf ein Leben zu Dritt einstellen müssen oder mitunter auch einfach unter Schlafentzug leiden. Großeltern sollten ihnen dafür den nötigen Raum geben und nur dann einspringen, wenn sie auch gebeten werden das zu tun. Tipps wie „Das musst du so oder so machen“ sind zwar lieb gemeint, doch frischgebackene Eltern haben oft ihre eigenen Ideen zum Thema Erziehung und dürfen auch ihre eigenen Erfahrungen damit machen. Oft hilft es Großeltern sich einmal geistig in die eigene Elternzeit zurück zu versetzen und zu überlegen, wie diese erste aufregende Zeit für sie selbst gewesen ist. Nur so ergibt sich eine gut funktionierende Gemeinschaft aller Generationen in der auch jeder seinen Platz finden kann. Mehr dazu und viele weitere Tipps die gibt es beim Elternratgeber Babybanda.

Bildquelle: Angelina S……..  / pixelio.de

Tagged: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*