Begleiterscheinung im Alter – Altersflecken vorbeugen

Mit dem reiferen Alter verändert sich auch das Aussehen der Haut. Wenn auf Ihrer Haut Alters- bzw. Pigmentflecken auftreten, liegt die Ursache meist schon viele Jahre zurück. Vor allem die Belastung durch eine übermäßige UV-Strahlung fördert als Spätfolge die Entstehung der dunklen Flecken. Mit genügend Sonnenschutz und einer vitaminreichen Ernährung können Sie dem Hautproblem vorbeugen.

Die Sonne auf der Haut – nicht immer ein Segen

So attraktiv sonnengebräunte Haut auch aussieht, zu viel Sonne schadet Ihrer Haut. Vor allem zu wenig Schutz vor dem UV-Licht der Sonnenstrahlung zieht die Haut arg in Mitleidenschaft. Wer in jungen Jahren auf Sonnencremes verzichtet hat, muss im reiferen Alter mit unschönen Pigmentflecken rechnen. Vor allem im Gesicht und an den Händen wirken die dunklen Pigmentansammlungen ästhetisch störend. Wirkungsvolle Lasertherapien, Peelings oder Bleichcremes bringen Linderung oder lassen die Flecken gänzlich verblassen. Kann keines dieser Mittel angewendet werden, helfen auch gut abdeckende Make-ups, um die Pigmentansammlungen optisch zu verbergen. Um es aber erst gar nicht so weit kommen zu lassen, sollten Sie den lästigen Flecken konsequent vorbeugen. Sonnencremes mit einem hohen Lichtschutzfaktor stehen an der Spitze der wirkungsvollen Vorsorge. Dabei entsteht auch gleich ein angenehmer Nebeneffekt: Ist Ihre Haut besser vor UV-Licht geschützt, verzögert sich auch der Alterungsprozess und Sie sehen länger jung aus.

Die gesunde Ernährung ist unverzichtbar

Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Sie wird als Spiegel der Seele bezeichnet und lässt beim genauen Hinsehen auch Rückschlüsse auf Ernährung und Lebensweise zu. So banal es klingt, auch das Entstehen von Altersflecken ist von Ihrem Speiseplan abhängig. Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sollten daher in ihren Mahlzeiten nicht fehlen. Vitamin C und E sowie die Spurenelemente Zink und Selen stehen als Vorreiter für Nährstoffe, die sich allgemein positiv auf Ihr Hautbild auswirken. Obst, vor allem farbigen Früchten, Vollkornprodukten und Fisch wird eine spezielle Wirkung gegen die Entstehung von Altersflecken zugeschrieben. Damit die genannten Nährstoffe ihre Eigenschaften im Körper voll entfalten können, sind allerdings der Verzicht auf Nikotin und ein in Maßen gehaltener Alkoholkonsum unverzichtbar. Wer sich an diese Regeln hält, schafft die idealen Voraussetzungen für eine reife Haut ohne lästige Altersflecken.

Vorbeugen ist besser als Heilen

Die gängige Redensart bewahrheitet sich besonders beim Vorbeugen gegen Altersflecken. Wer im reiferen Alter nicht mit dunklen Pigmentansammlungen auf der Haut konfrontiert werden will, muss Einiges dafür tun. Allem voran spielt der Schutz vor UV-Strahlung eine entscheidende Rolle gegen die unschöne Hautveränderung. Eine abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise wirkt dem ästhetischen Hautproblem von innen her entgegen.

Bildquelle: © Gerd Altmann/Anja Wichmann  / pixelio.de

Tagged: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*