Erbschaftsangelegenheiten – was tun wenn der Erbe nicht auffindbar ist?

Die Zeiten haben sich geändert und die Kinder und Enkel sind, aufgrund der beruflichen Situation, oftmals in der ganzen Welt verstreut. Nicht immer hat ein Kontakt bestanden und nun ist die Situation eingetreten, dass etwas vererbt werden soll, doch der Erbe unauffindbar ist. Auch wenn man meinen sollte, dass irgendein Kontakt immer besteht, zumindest in der Familie, ist es oftmals leider nicht so. Einige der Erben wissen meist gar nicht, dass diese Person überhaupt existierte. Doch wie findet man den rechtmäßigen Erben, wenn kein Kontakt mehr bestanden hat? Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, um diese Person ausfindig zu machen.

Familienangehörige fragen

Sollten noch andere Familienangehörige existieren, kann versucht werden, über diese den aktuellen Aufenthaltsort des Erben zu erfragen. Vielleicht besteht auch die Möglichkeit, über alte Schulfreunde oder Bekannte die Adresse zu bekommen. Schlägt dies fehl oder existieren keine weiteren Angehörigen mehr, kann ein Privatdetektiv eingeschaltet werden.

Einen Privatdetektiv einschalten

Ist der Erbe unauffindbar, kann selbstverständlich auch eine Detektei eingeschaltet werden. Hier sollte jedoch darauf geachtet werden, dass diese Detektei sich auch in Erbschaftsangelegenheiten auskennt. Denn so kann der Auftraggeber sicher sein, dass die Privatdetektive wissen, was sie tun und alles erdenklich tun, um den Erben zu finden. Sie haben Erfahrungen in der Suche und wissen genau wo sie ansetzen müssten. Somit bleiben die Kosten im Rahmen und der Auftraggeber zahlt keine Unsummen.

Wenn das Erbe erschlichen wurde

Leider passiert es immer wieder, dass Personen ihre Positionen ausnutzen, um sich ein Erbe zu erschleichen. Auch hier kann eine Detektei, die sich in Erbschaftsangelegenheiten auskennt, behilflich sein. Es werden gerichtsverwertbare Dokumentation angefertigt, um dem Erbschleicher auf die Spur zu kommen.

Wichtig zu wissen ist aber, dass nicht immer Kosten entstehen. Denn oftmals muss der Verursacher, wegen dem eine Detektei eingeschaltet werden muss, dazu verpflichtet, dem Geschädigten die Kosten zu erstatten.

Bildquelle: © Rainer Sturm  / pixelio.de

Tagged: , , ,

1 Kommentar

  1. helga 25. Januar 2019 at 12:47 Reply

    Die Verlassenschaft ist wohl eine der schwierigsten Fragen für die Familien! Nach dem Familienkonflikt ist der Neffe weggefahren und wir haben lange von ihm nichts gehört. Erst nach einem Hochschulabschluss ist er wieder erschienen. Gottseidank, war der Anspruch nicht verjährt. Zuerst besinnen, dann beginnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*