Unsere Demenz-Serie: Pflege im sonnigen Süden

Völlig zu Recht gilt eine Demenzerkrankung als Schreckgespenst im Alter. Man geht davon aus, dass sich die Zahl der aktuell Betroffenen von 1,3 Millionen bis 2050 verdoppelt. Als Hauptursache für die Erkrankung gilt das steigende Lebensalter. betroffen sind vor allem Frauen, die nicht nur eine höhere Lebenserwartung haben als Männer, sondern auch öfter unter Depressionen leiden, die als ein Risikofaktor für Alzheimer gelten.

Eine Belastungsprobe Betroffene und Angehörige

Sowohl für die Betroffenen als auch für die pflegenden Angehörigen ist eine Demenzerkrankung eine harte Belastungsprobe. Für die Betroffenen, weil sie gerade im Anfangsstadium mitbekommen, wie sie ihre geistigen Fähigkeiten nach und nach verlieren und sehr wohl mitbekommen, dass sie ihren Angehörigen zur Last fallen. Für die Angehörigen dagegen bedeutet die Demenzerkrankung nicht nur eine starke nervliche Belastung, sondern oft auch erhebliche finanzielle Einschnitte. Denn professionelle Hilfe kostet. Und zwar in den meisten sehr viel mehr, als die Rente und Pension ausmacht. Die Angehörigen müssen also entweder tief in die Tasche greifen oder die Pflege ihrer Eltern oder Großeltern selbst in die Hand nehmen.

Kurzzeitpflege während des Urlaubs

Eine perfekte Alternative bieten deshalb für viele Familien Pflegeeinrichtungen im Süden wie das Alzheimerzentrum im thailändischen Chiang Mai. Während die Angehörigen ihren Urlaub genießen können, wissen sie die Patienten bestens umsorgt. Drei ausgebildete Pflegekräfte kümmern sich rund um die Uhr um die Patienten, und das zu einem Preis, der in Deutschland nicht möglich wäre. Die entsprechenden Angebote werden ganz auf den individuellen Fall zugeschnitten.

Verfolgen Sie unsere Demez-Reihe

In den nächsten Wochen werden wir immer wieder die unterschiedlichsten Möglichkeiten vorstellen, um Demenzerkrankten, wie auch den Angehörigen einen Weg zu zeigen wo geholfen wird. Dies werden in erster Linie Zentren im Ausland sein, bei denen die Pflege individuell auf jeden Erkrankten zugeschnitten und bezahlbar ist.

Bildquelle: © Gerd Altmann/pixelio.de

Tagged: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*