Wohnen im Alter

Hochhaus 7. Stock – Aufzug ist vorhanden – zumindest bis in die Zwischenetage von 6 zu 7. Der Rest muss über eine Treppe erfolgen. Genau diese Situation ist das ungünstigste Beispiel welche Schwierigkeiten im Alter auftreten können. Und genau daran denkt niemand oder nur die wenigsten wenn eine Wohnung in jungen Jahren angemietet oder gekauft wird. Der Blick vom Balkon der Wohnung war vor vielen Jahren ausschlaggebend. Selbstverständlich auch die Größe, mit 3 Zimmern einer kleinen Küche und einem Bad ist sie groß genug für ein bis zwei Personen. Das kann auch noch gut in Ordnung gehalten werden, auch wenn man schon etwas älter ist.

Ja und nun ist man in dieser Wohnung älter geworden. Die wenigen Stufen die zu überwältigen sind machen zu schaffen. Die Wohnung wird nur noch wenig verlassen, einkaufen beziehungsweise den Einkauf nach Hause in die Wohnung bringen ist da schon ein Kraftakt. Leider verfügt die Wohnung nur über eine Badewanne und keine Dusche. Umbauen ist teuer und auch mit vielen baulichen Hindernissen verbunden. Also wird sich bemüht in die Badewanne zu steigen und dort zu duschen. Ist auch nicht so ganz einfach und letztlich auch nicht ungefährlich. Auch die Reinigung der großen  Wohnung geht nicht mehr so leicht von der Hand.

Diese Schilderung macht eigentlich klar, wie unterschiedlich die Kriterien sind, wenn eine Wohnung ausgesucht wird. Der optimale Fall könnte in etwa so aussehen:

Die Wohnung ist ebenerdig erreichbar, und vor allem auch in der Größe den persönlichen Bedürfnissen angepasst. Es gibt keinerlei Hindernisse wie zum Beispiel Türschwellen. Die Wohnung verfügt über einen Zugang zum Garten. Vielleicht sogar ganz komfortabel über eine Rampe. Im Bad ist eine im Boden eingelassene Dusche vorhanden. Außerdem ist die Dusche auch groß genug um einen dazu geeigneten Stuhl hineinzustellen. Neben der Toilette kann, falls noch nicht vorhanden, eine Haltestange angebracht werden. All diese Dinge machen das Leben in der Wohnung sicherer und einfacher. Und was noch wichtig ist, in der Nähe der Wohnung sollte es Einkaufsmöglichkeiten geben, zumindest um den täglichen Bedarf decken zu können.

Wenn also das Thema Umzug in eine andere oder kleinere Wohnung ansteht, könnte  vielleicht der eine oder andere Vorschlag  in Betracht gezogen und verwirklicht werden.

Tagged: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*