Sauna und Wellness auch im hohen Alter

Gibt es eine Altersgrenze für die Sauna, bzw. kann man auch mit hohem Alter in die Sauna gehen? Diese Frage kann man häufig hören. Als Antwort könnte man nun geben, dass der Fragesteller doch mal nach Finnland scheun soll, wo die älteren Saunabesucher schon jenseits der 80 Jahre sind. Wenn der Arzt das OK gibt, ist es selbstverständlich auch möglich als Rentner in die Sauna zu gehen.

Aber diese Frage ist natürlich auch durchaus verständlich. Möchte doch der Rentner seinen wohlverdienten Ruhestand auch genießen. Wo könnte er das besser als in der Sauna? Wichtig für den gesunden Saunabesuch ist aber, dass der Saunagast in der dafür nötigen körperlichen Verfassung ist, welche er nicht zuletzt durch den Besuch der Sauna erhalten und trainieren kann.

Das Alter bringt meist körperliche Verschleißerscheinungen mit sich, die früher oder auch später bei jedem auftreten. So gehören verkalkte Gelenke, Rheuma, Muskel und Sehnenverkürzungen zum Alltag älterer Menschen. Außerdem wird das Immunsystem schwächer, der Körper anfälliger. Mit der Zeit treten auch Durchblutungsstörungen auf und die Haut leidet immer mehr unter der Beanspruchung und Trockenheit.

Gegen alle diese Symptome hilft das Wechselbad der Sauna zwischen Heiss und Kalt. Es sollten jedoch einige Regeln beachtet werden:

Sprechen Sie vor dem ersten Besuch der Sauna mit dem Arzt Ihres Vertrauens. Er wird es am Besten abschätzen können, ob sie ohne Bedenken in die Sauna gehen können. Hat der Arzt sein OK gegeben, dann probieren Sie es einfach aus. Natürlich gelten die gleichen Regeln wie für andere Saunabesucher auch, wie gründliche Vorreinigung und genügend Pausen zwischen Saunagängen.

Falls Sie noch nie oder schon läner nicht mehr in der Sauna waren, fangen Sie langsam an. Beginnen Sie mit einem Saunagang bei mittlerer Temperatur, einer sogenannten Biosauna, oder zumindest auf den unneren Bänken. Falls Sie ein Unwohlsein verspüren, oder sich nicht sicher sind, ob alles in Ordnung ist, verlassen Sie auf jeden Fall die Saunakabine. Kühlen Sie sich nicht zu rasch ab. Das Tauchbecken ist zumindest für den Anfang tabu. Besser, Sie kühlen sich in der frischen Luft ausgiebig ab, oder mit lauwarmem bis kühlem Wasser.

Wer denkt, dass er sich als Rentner besonders schonen muss, der irrt. Auch als Pensionist muss der Körper zwar schonend aber dennoch regelmäßig belastet werden, damit er seine Fitness erhält.

Als Ausgleich werden Sie die Sauna als wahren Jungbrunnen empfinden, die Haut wird gestrafft, das Immunsystem gestärkt und der Körper entschlackt.

Bildquelle: © Rainer Sturm  / pixelio.de

Tagged: , ,

1 Kommentar

  1. Rolf 8. August 2012 at 15:50 Reply

    Hallo,

    dem kann ich nur zustimmen. Sauna tut auch im hohen Alter sehr gut. Mein Schwiegervater hat in seinem Garten eine wunderschöne Sauna gebaut, die wir alle regelmäßig nutzen.

    Sofern gesundheitlich alles OK ist, sehe ich da auch überhaupt kein Problem.

    Liebe Sauna-Grüße aus Niedersachsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*