Im Strudel der Zeit: Von Wende, Mut und Alzheimer von Christine Lehmann

Alzheimer lautet die erschütternde Diagnose, die alljährlich Tausende von Menschen in ganz Deutschland trifft. Denn die ersten Anzeichen der Krankheit sind nicht unbedingt offensichtlich. Es beginnt mit leichten Schwierigkeiten bei der Orientierung im Alltag. Gedächtnis, Denk- und Urteilsvermögen der Betroffenen werden im Krankheitsverlauf immer stärker beeinträchtigt, bis sie den Alltag nicht mehr ohne fremde Hilfe bewältigen können und in die Demenz abgleiten. Das Risiko, An Alzheimer zu erkranken steigt mit zunehmendem Alter, betroffen können allerdings schon 50jährige sein. Eine schwere Bürde stellt die Krankheit auch für die Angehörigen dar, die dem schleichenden Verfall eines geliebten Menschen zuschauen müssen, und das Leiden oft auch nicht verstehen können.

Mit „Im Strudel der Zeit“ hat die Ärztin Christine Lehmann einen erschütternden Erfahrungsbericht zum Thema Alzheimer verfasst. Paul, ein tatkräftiger Mann, der viel arbeitet und ein Freund von schnellen Entscheidungen ist, interessiert sich immer weniger um das Geschehen rundherum. Bekannte werden zu Fremden, Bekanntes wird ihm Fremd. Darunter leidet seine Frau Irene zusehends. Sie fühlt sich immer einsamer in ihrer einst so vertrauten Zweisamkeit. Sie bittet deshalb Medizinerkollegen um ihren Rat. Deren niederschmetternde Diagnose lautet zunächst Aphasie. Dabei handelt es sich um eine Störung der Sprache als Folge einer Schädigung des Gehirns. Später korrigieren sie diese Diagnose auf Alzheimer.

Obwohl die Ostdeutsche nach einer Orientierung und Perspektive kurz nach dem Mauerfall sucht, will sie den Kampf um ihren Mann nicht aufgeben. Sie versucht, einen Status der Normalität zu schaffen, indem sie sich hingebungsvoll um ihre Patienten kümmert. Doch die kleinen Erfolge werden rasch von herben Rückschlägen zunichte gemacht. Denn Pauls Zustand verschlimmert sich ständig. Obwohl Irene spürt, wie gut ihm ihre Liebe und Zuwendung tun, muss sie den geliebten Menschen schließlich doch loslassen. Die Geschichte geht umso mehr unter die Haut, als Christine Lehmann ruhig und sachlich das Schicksal des Paares erzählt, das von einer unheilbaren Krankheit auseinander gerissen wird.

Das Buch „Im Strudel der Zeit“ ist im Frieling Verlag erschienen, hat 240 Seiten und kostet 12,90 Euro.

Tagged: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*