Vergünstigungen und Rechte für Senioren

Gerd Altmann dezignus@pixelio.de

Viele der Senioren achten nicht darauf, dass sie fast überall Vergünstigungen bekommen können. Mit diesen Rabatten kann man eine Menge Geld sparen, und hat so mehr zum Lebensunterhalt. In diesem Artikel werden einige Möglichkeiten genannt, die die Generation 60+ nutzen kann. Aber auch die Rechte, auf die Senioren bestehen können werden hier genannt.

Wohngeld

Wohngeld ist ein staatlicher Zuschuss für Heizkosten und Wohnraum. Das Wohngeldgesetz ist dabei die Rechtsgrundlage. Wohngeld beantragen kann jeder, der in einer Mietwohnung lebt. Aber auch Eigenheimbesitzer haben das Recht auf Wohngeld. Dieser Zuschuss zu Wohn- und Heizkosten gibt es als Miet- oder Lastenzuschuss. Jeder, der also die Voraussetzungen erfüllt, sollte diesen Zuschuss geltend machen, denn es besteht ein Rechtsanspruch auf Wohngeld.

Seit dem 1. Januar 2009 wurde die Leistung erheblich verbessert und erhöht. Somit können mehr Menschen diesen Zuschuss beantragen ohne leer auszugehen. Dadurch haben Renterinnen und Rentner mit geringem Einkommen nun die Möglichkeit, Kosten zu sparen. Die Höhe des Zuschusses ist allerdings abhängig  vom Haushaltseinkommen. Auch wird die Zahl der zum Haushalt gehörenden Familienmitglieder, wie auch die Höhe der zuschussfähigen Miete/Belastung entscheidend sein. Vor allem bei schwerbehinderten oder bei Pflegebedürftigkeit gibt es unterschiedliche Freibeträge. Diese werden individuell geprüft. Es sollte aber beachtet werden, dass Wohngeld nur dann gezahlt werden kann, wenn ein Antrag gestellt wurde. Bewilligt wird es ab dem 1. des Antragsmonats. Zuständig für die Antragstellung ist die Wohngeldstelle der Stadt- oder Gemeindeverwaltung

Wohnberechtigungsschein
Das das Wohnen oftmals eine Menge Geld in Anspruch nimmt und nicht alle Renter gut mit dem Einkommen leben können, gibt es geförderte Wohnungen. Diese Wohnungen werden mit öffentlichen Mitteln gefördert und haben somit eine geringere Miete als normale Wohnungen. Allerdings ist für den Einzug in eine geförderte Wohnung ein Wohnberechtigungsschein (WBS)nötig. Auch hier ist die Erteilung eines solchen WBS vom Einkommen abhängig. Es gibt aber noch weitere Voraussetzungen für den Einzug in eine geförderte „Altenwohnung“. Der Berechtigte muss mindestens 60 Jahre alt sein. Bei einem Ehepaar muss mindestens einer dieses Mindestalter erreicht haben und es muss ein Wohnberechtigungsschein vorliegen.

Informationen über geförderte Altenwohnungen kann man sich bei der Kreisverwaltung oder der Stadt- /Gemeindeverwaltung einholen. Vorwiegend werden diese Wohnungen durch eine Wohnungsbaugenossenschaft oder durch Verbände der freien Wohlfahrtspflege angeboten.

Rundfunkgebührenpflicht
Unter gewissen Voraussetzungen, gewährt die GEZ eine Befreiung der Rundfunkgebührenpflicht. Es gibt zwar keine generelle Befreiung für die ältere Generation, aber die nachfolgend aufgeführten Kriterien könnten die Möglichkeit einer Befreiung sein.

– Empfänger der Grundsicherung im Alter und bei einer Erwerbsminderung nach dem Sozialgesetzbuch XII

– hochgradig Sehbehinderte bzw. Blind und Hörgeschädigte

– Schwerbehinderte Menschen, bei denen der Grad der Behinderung (GdB) wenigstens 80 Prozent beträgt und in deren Schwerbehindertenausweis das Merkmal „RF“ eingetragen ist

– Empfänger von Pflegehilfe nach dem Sozialgesetzbuch bzw. dem Bundesversorgungsgesetz oder von Pflegezulagen nach dem Lastenausgleichsgesetz

Bitte beachten!!
Wer das Merkmal „RF“ in seinem Schwerbehindertenausweis hat oder schon von der GEZ befreit wurde, kann auch bei der Telekom einen verbilligen Neuanschluss wie auch eine verbilligte monatliche Grundgebühr erhalten.
Auskunft erteilt hier die GEZ Köln, die Stadt- oder Gemeindeverwaltung (Rundfunkgebühren) wie auch die Telekom (Telefongebühren).

Dies war jetzt der Anfang der Rechte und Vergünstigungen für Senioren. In den nächsten Tagen werden weitere Artikel folgen, die sich mit dem Thema beschäftigen.

Tagged: , , , ,

Kommentare: 2

  1. […] Deutschland E-Mail: t.dressel@iceprice.de Homepage: http://www.aquaris.eu Telefon: 06101/9895528Die Firma Aquaris hat ihre Zentrale in Frankfurt am Main von der sie den Warenverkehr koordiniert. D…Kunde nicht sicher sein, ob nun die Badarmaturen zur Einrichtung passen, kann er sich unter anderem […]

  2. Udo Pablitschko 18. März 2020 at 21:07 Reply

    ich bin 78 jahre alt aber trotzdem ziemlich fit. nach einem schlaganfall wurde ich
    von MEINEM AMTLICHEN BETREUER in ein pflegeheim gedrängt. wegen der
    hohen kosten hat er ohne mich zu informieren mein elternhaus verkauft. jetzt
    habe ich, wenn ich wieder weitgehend gesund bin NIX MEHR und kann allenfalls
    unter EINER BRÜCKE LEBEN: dazu ist ein gerichtsentscheid angekündgt in dem
    mein SOG.BETREUER VON EINEM CARITASVEREIN seiinen illegalen RAUB
    LEGASIREN WILL so geht ENTEIGNUNG IN BAYERN !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*