Betreuung von pflegebedürftigen Verwandten

Gerd Altmann@pixelio.de

Auf viele Menschen mittleren Lebensalters wird dieses „Problem“ zwangsläufig früher oder später zukommen: Mutter oder Vater werden pflegebedürftig, das heißt sie können ihren Alltag, mit allem was dazu gehört, nicht mehr selbstständig bewältigen. Jede Menge Fragen müssen sich die Betroffenen selbst, aber eben auch ihre nächsten Angehörigen dann stellen. Wie geht es weiter? Soll und möchte Mutter/Vater ins Pflegeheim? Schaffen wir es, sie oder ihn zu Hause zu pflegen, evtl. mit der Unterstützung eines Ambulanten Pflegedienstes? Und: Welche Kosten müssen wir bewältigen?

Kostenfrage häufig schwierig zu lösen

Abgesehen von der Tatsache, dass die pflegebedürftig gewordenen Personen in den seltensten Fällen in ein Heim gehen und damit ihre gewohnte Umgebung verlassen möchten, stellt auch die Kostenfrage ein riesiges Problem dar. Die Zuzahlungen zu den Leistungen der Gesetzlichen Pflegeversicherung sind gerade bei den guten Pflegeheimen oft enorm. Die andere Alternative, das Pflegen der Angehörigen zu Hause, kann mit einem großen Aufwand verbunden sein. Oft muss dafür die eigentliche Arbeit reduziert oder ganz aufgegeben werden. Hier gibt es allerdings eine Möglichkeit, die für viele Betroffene die Lösung darstellen könnte. Polnische Pflegekräfte, die bei entsprechenden deutschen Dienstleistungsunternehmen angestellt sind. Hier handelt es sich um absolut legale Arbeitsverhältnisse, da die Pflegekraft nicht einfach nur vermittelt wird und dann womöglich schwarz bei der Privatperson arbeitet. Stattdessen besteht der Arbeitsvertrag zwischen der Pflegekraft und dem Unternehmen, welches seine Rechnung an den Kunden richtet.

Bezahlbar, fleißig, individuell

Die von solchen seriösen Unternehmen eingesetzten Pflegekräfte aus Polen sind in der Altenpflege ausgebildete Frauen, die eine gewisse Lebenserfahrung mitbringen. Das geniale an der Sache ist, dass sie bei den Pflegebedürftigen im Haushalt leben. Dadurch übernehmen sie nicht nur punktuelle Pflegeleistungen, wie ein ambulanter Pflegedienst, sondern helfen dem Pflegebedürftigen bei allem, was im jeweiligen Haushalt anfällt. Vom Kochen, über das Einkaufen bis hin zum Begleiten zu Arztbesuchen. Die Preise für diese Dienstleistung kann man als absolut moderat bezeichnen. Eine gute Idee also und vor allem eine attraktive Möglichkeit, das Pflegeheim zu umgehen.

Tagged: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*