Wer möchte schon an Demenz erkranken

Wer dieser unheilbaren Erkrankung im Alter vorbeugen will, kann dies tun. Doch es ist wie gesagt nur zur Vorbeugung, eine Garantie gibt es nicht. Das Wichtigste ist, das Gehirn muss immer gefordert werden, um einer Demenz ein wenig vorzubeugen. Was nicht heißen muss, dass man Höchstleistungen vollbringen muss. Es reicht, wenn man das Gehirn durch Lesen oder Kreuzworträtsel auf Trab hält. Voraussetzung ist natürlich, dass es zum Ersten eine sinnvolle Beschäftigung ist und zum Zweiten sollte sie Spaß machen. Aber eines ist sicher diese Methode ist ein sicherer Schritt gegen die Demenz.

Es gibt weitere hilfreiche Übungen gegen eine Demenzerkrankung, die ganz einfach zu machen sind, aber im Kampf gegen Demenz unschlagbar. Jeder kann sich im Alltag Übungen einbauen. Stellen Sie sich leichte Rechenaufgaben, selbstverständlich sollte die Lösung ohne Taschenrechner erfolgen. Das können Aufgaben des kleinen Einmaleins sein oder je nach Talent auch komplizierte Aufgaben. Das ist völlig egal, hauptsache das Gehirn hat etwas zu tun . Lernen Sie Gedichte auswendig, den Anfang kann man mit ganz kleinen und leichten Gedichten machen. Sie werden erstaunt sein, wie einfach das gehen wird und wie steigerungsfähig das Ganze ist. Es müssen nicht zwingend Gedichte sein, es können auch Lieder, Texte oder auch der Einkaufszettel sein. Es geht lediglich darum, das Gehirn auf Trab zu halten, um einer Demenz vorzubeugen.

Auch ein Mittel zum Zweck ist folgendes: gehen Sie nicht immer die gewohnten Wege zum Einkaufen, zum Friseur oder zu den Kindern. Machen Sie bewusst Umwege, denn auch hier muss das Gehirn ordentlich arbeiten, um die Orientierung zu behalten. Bringen Sie Abwechslung in Ihr Leben, damit eine Demenz Erkrankung erst gar nicht die Chance hat. Besuchen Sie einen Kurs für Fremdsprachen oder einen Computer Kurs. Es werden spezielle Kurse für ältere Menschen angeboten. Keiner wird sich blamieren, denn die anderen sind ebenfalls alles Neulinge. Ebenso sinnvoll ist es sich ein neues Hobby zu zulegen, egal ob es Tanzkurs oder ein Kochkurs ist. Denn wenn es komplett neu ist, muss auch hier das Gehirn ordentlich was tun, um das neu gelernte zu erfassen.

Doch am aller Wichtigsten ist es, niemals die sozialen Kontakte zu verlieren. Alleinsein macht mürbe und es besteht die akute Gefahr, aus der Vereinsamung heraus an Demenz zu erkranken. Zu dem sollte man darauf achten, dass man genügend Bewegung hat. Einfache Spaziergänge reichen vollkommen aus. Es muss sich nicht um Hochleistungssport handeln. Wie gesagt Bewegung ist wichtig. Eine gesunde Ernährung sollte eh das oberste Gebot sein. Wer seinem Körper jetzt noch genügend Ruhe und Schlaf gönnt, der sagt einer späteren Demenz Erkrankung garantiert den Kampf an.

Wenn Sie einer Demenz Erkrankung vorbeugen möchte, sollten Sie also immer dem Gehirn gewisse Anreize geben. Sie sollten sich bewegen und sich nicht hängen lassen. Genießen Sie ihr Leben und tun Sie Dinge, die Sie schon immer tun wollten, sich aber nicht getraut haben. Probieren Sie neue Sachen, aber überfordern Sie sich nicht. Wie oben bereits erwähnt, ist es keine Garantie. Aber wenn Sie diese Kleinigkeiten beherzigen, können Sie vielleicht somit einer Demenz entgehen.

Tagged: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*