Zahnimplantate – schöne Zähne auch im Alter

Leider machen die Zähne im Alter irgendwann schlapp. Es müssen also Neue her. Dies ist meist eine Tortour für den Betroffenen. Nicht nur, dass die Angst vor dem Zahnarzt eine große Rolle spielt, auch die Angst, dass die falschen Zähne große Unterschiede zu den eigenen aufweisen, bereiten dem Patienten Kopfschmerzen.

Goldzähne sind nicht mehr der Trend

Doch gerade in der heutigen Zeit, in der die Zahnmedizin immer bessere Ergebnisse aufweist, gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten auch mit falschen Zähnen, ein schönes Lachen zu haben. War es früher noch modern mit Goldzähnen die Lücken zu füllen, hat sich dieser Trend nicht weiter durchgesetzt. Heutzutage setzen viele Menschen auf Zahnimplantate. Diese Implantate werden im Kiefer verschraubt und bieten so genauso viel Halt wie die eigenen Zähne. Ein Unterschied ist so gut wie gar nicht spürbar.

Die Suche nach dem richtigen Implantologen

Doch vorher sollte man sich genau, über diese Art der künstlichen Zähne, informieren. Hierzu gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten. In fast jedem größeren Ort befindet sich ein Implantologe, der den Patienten ausführlich über die Vorgehensweise informiert. Aber auch das Internet bietet die Möglichkeit, sich vorab zu informieren. Vor allem sollte man die richtige Wahl treffen, den wichtig ist hierbei, dass man Vertrauen zu dem Implantologen hat und das man sich sicher ist, dass er der „Richtige“ ist. Auch sollte er eine gewisse Erfahrung haben und dies auch vorweisen können. Denn ein solches Implantat einsetzen zu lassen, bedeutet ein Eingriff, und dieser sollte nur von spezialisierten Ärzten durchgeführt werden. Denn gerade im Seniorenalter möchte man noch immer lachen können und nicht die Zähne vor den Mitmenschen verbergen müssen.

Tagged: , , ,

Kommentare: 2

  1. Petra 13. Mai 2011 at 10:02 Reply

    Ich bin froh, dass es die Möglichkeit gibt sich Zahnimplantate einsetzen zu lassen.
    Ich hatte immer Angst davor einmal einen herausnehmbaren Zahnersatz zu benötigen.
    Aber mit dem jetzigen Implantaten bin ich sehr zufrieden und kann es nur weiterempfehlen!

  2. Rebekka Ziegeler 16. Juni 2011 at 13:30 Reply

    Ja. Im Alter wird alles komplizierter und schwerfälliger. Ach ich hasse es Sätze so anzufangen. Im Alter. Na ja. Ich bin erst 53, aber die Wehwehchen fangen eben schon an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*