Die Witwenrente – frühzeitig vorsorgen

Es ist ja schon schlimm genug, wenn der Partner, den man geliebt hat, von uns geht. Manchmal sehr plötzlich, manchmal auch nach langer Krankheit. Aber anstatt sich der Trauer hingeben zu können, muss man sich um so im Moment profan erscheinende Dinge, wie Beerdigung, Friedhof, Grab,Kosten, Nachlass und schließlich noch die Witwen- oder Witwerrente kümmern. Man erspart sich viel Arbeit und Mühe, wenn man ein Bestattungsunternehmen beauftragt, um alles weitere zu erledigen, denn das weiß, wie man die Dinge regelt. Auch ist man mit dem Verlust eines geliebten Menschen beschäftigt und hat erst einmal keinen Platz im Kopf für diese Überlegung.

Die Witwenrente reicht meist nicht aus

Etwas bedarf noch zu Lebzeiten des Partners einer Überlegung. Man erhält heute als Witwe, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, gerade mal 55 Prozent* von der Rente des Verstorbenen. Und da gerade in der Generation, der heute 60+ jährigen, viele Frauen sind, die selbst keine oder nur eine kleine Rente erhalten, kann das existenzbedrohend sein. Wenn man dann noch in irgendeiner Weise finanzielle Verpflichtungen hat, wird es wirklich knapp. Denn überlegen Sie einmal, der Ehemann hatte vielleicht 1.000 Euro Rente und Sie selbst 600 Euro. Davon ließe es sich die ganze Zeit einigermaßen gut leben, bis Miete und andere Kosten bezahlt waren. Jetzt plötzlich kommen aber nur noch 1.150 Euro zusammen. Und von was zahlen Sie jetzt ihre Miete und anderes?. Gut, man könnte vielleicht eine kleinere Wohnung nehmen, aber versuchen Sie mal mit über 60+ eine günstige Wohnung zu mieten?. Die Alternative in ein Altenheim zu gehen, ist auch nicht gerade das, was Sie sich vorgestellt haben. Auch wenn es eine gute Alternative wäre, scheuen doch viele davor zurück.
Bei den Ehemännern, die ihre Frauen verloren haben, sieht es im Prinzip genau so aus. Auch sie bekommen von der Rente der Verstorbenen nur 55 Prozent*.

Wenn Sie es sich also finanziell leisten können, sorgen Sie beizeiten vor, damit Sie ,wenn es dann mal so ist, in jeder Hinsicht abgesichert sind.
(* Genaue Auskünfte über die Witwenrente erhält man bei der Rentenstelle )

Tagged: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*