Seniorengymnastik für und gegen Demenz und Alzheimer

Für Senioren und Rentner ist es ein Albtraum, wenn sie daran denken an Demenz oder Alzheimer zu erkranken. Doch Sie können dem Vorbeugen und zwar mit Bewegung, Sport und Gymnastik. Doch die Bewegung ist nicht nur gedacht, um einer Erkrankung vorzubeugen, auch wenn man bereits erkrankt ist, hilft es, die Symptome zu lindern oder die Krankheit am Fortschreiten zu hindern. Eine regelmäßige Bewegung wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus.

Was ist eigentlich Demenz oder Alzheimer?

Das Haupterkrankungsalter ist zwischen 70 und 80, es kann aber auch schon in jüngeren Jahren passieren. Plötzlich treten Gedächtnisstörungen auf, man kann sich an nichts mehr erinnern. Plötzlich kommen einem die eigenen Kinder, wie fremde vor, Orte werden nicht mehr erkannt usw. treten diese Symptome auf, ist das meist ein ernsthaftes Anzeichen, an Demenz oder Alzheimer zu leiden.

Die Ursache von Demenz ist leider völlig unbekannt. Man geht davon aus, dass es erblich bedingt sein könnte. Wissenschaftler haben festgestellt, dass Personen, die sich regelmäßig bewegen, seltener an dieser Krankheit leiden.

Gezielte Gymnastik regt die Sinne an

Regelmäßige Bewegung soll helfen, die Symptome zu lindern. Ist der allgemeine Gesundheitszustand schlecht, verschlimmern sich die Symptome. Regelmäßige und gezielte Gymnastik sollen helfen, mit der Erkrankung besser klar zu kommen.. Mit gezielter Gymnastik werden die verschiedenen Sinne angeregt wie Hören, fühlen und sehen. Findet die Gymnastik in der Gruppe satt, bekommt der Betroffene gleich noch die notwendigen sozialen Kontakte, die ein Mensch mit dieser Erkrankung unbedingt benötigt. Durch die Bewegung werden des Weiteren noch die Muskeln und die Koordination trainiert. Regelmäßige Bewegung macht müde, der Patient schläft besser. Mit regelmäßiger Bewegung können Betroffenen ihre Gesundheit länger erhalten und die Symptome der Erkrankung abschwächen. Und die Folgen daraus, für Rentner und Senioren ist, dass sie länger am aktiven Leben teilnehmen können. Was auch bedeutet Rentner und Senioren, bleiben länger in der Lage die alltäglichen Verrichtungen selbst zu erledigen.

Tagged: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*