Mach einfach weiter: Von der Sofakartoffel zum Eisenmann

Kann Sport philosophisch sein? Kann es ein Weg zu dir selber sein, indem du deine Grenzen auslotest und manchmal auch überschreitest? Muss ich mich selber beweisen um zu spüren dass ich bin?

In einer Lebensretrospektive wird in diesem Buch versucht eine Antwort zu finden. Nicht als Patent, Rezept, oder Wegweiser. Als eine Geschichte, die mit viel Selbstironie, erzählt wird.

Mit schon über fünfzig Lenzen, steigert sich der Antiheld der Erzählung vom Couchpotato zum Ironman. Durchlebt, was man auf diesem Weg so erleben kann und erinnert sich in einer klaren, rhythmischen Sprache, an Höhen und Tiefen.

Wer selber Sport treibt, wird sich in diesem Buch an vielen Stellen wieder finden und wer es gemütlich mag, der wird sich an einer amüsanten und gut erzählten Geschichte freuen können.
Auch ist es sehr interessant, denn Sport im Alter ist kein Fremdwort, wie man hier lesen kann!!!

Tagged: ,

1 Kommentar

  1. christian 10. August 2011 at 11:40 Reply

    Hallo, ein sehr guter Beitrag wie ich finde. Mein Motto bleibt: Wer rastet der rostet 😉 also Sport kann nie verkehrt sein .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*