Die Abschläge bei der Frührente

Jeder kennt den Begriff Frührente und weiß aber meist nicht, was da auf einen zukommt, wenn man vorzeitig in Rente gehen möchte. Denn die Frührente kann teuer werden, wenn man die Abschläge rechnet. Je nachdem wie viel früher man in Rente gehen möchte, kann man teilweise mit sehr hohen Abschlägen rechnen. Denn für jeden Monat, den man vor seinem gesetzlich geregelten Rentenalter, in Rente geht, muss man mit einem Abschlag von 0,3 Prozent rechnen. Pro MONAT wohlgemerkt. Das würde heißen, wenn man 4 Jahre früher in Rente gehen möchte, hat man mit einem Abschlag von 14,4 Prozent zu rechnen. Nicht gerade wenig in der heutigen Zeit. Da überlegt sich jeder nochmal genau, ob es wirklich sein muss.

Rente mit 67

Noch liegt das gesetzliche Rentenalter der heutigen Senioren bei 65, aber ab dem Jahrgang 1964 ist das Renteneintrittsalter auf 67 hochgestuft worden. Auch kann nicht jeder in Frührente gehen, denn hierzu gibt es Vorschriften, die ebenfalls gesetzlich geregelt sind. Dabei kommt es auf den Grund an, warum jemand in Frührente gehen möchte. Dabei gibt es folgende Möglichkeiten: Entweder man stellt einen Antrag auf Erwerbsunfähigkeitsrente oder aber die Rente wird, nach dem Bezug von Arbeitslosengeld, vorgezogen. Aber auch hier sollten gewisse Voraussetzungen erfüllt werden. Eine davon wäre zum Beispiel, dass mindestens fünf Jahre Beiträge in die Rentenkasse eingezahlt wurden. Aber auch bei Erwerbsunfähigkeitsrente kann nicht einfach eine Rente beantragt werden. Hier muss man sich erst bei einem Amtsarzt vorstellen, der den Gesundheitszustand genau unter die Lupe nimmt.

Antrag richtig stellen

Ein Antrag auf Frührente wird beim jeweiligen Rentenversicherungsträger gestellt. Dieser prüft genau, in wieweit der Antrag gerechtfertigt ist. Vorerkrankungen werden gecheckt und eventuell muss man bei einem Arzt, der von der Rentenversicherungsanstalt genannt wird, vorstellig werden. Aber eines ist sicher, der Prozess früher in den Rentenstand zu gehen, kann sich sehr lange ziehen und sollte daher schon frühzeitig gestellt werden. Denn wenn man schon weiß, dass man in Frührente gehen möchte, kann schon vorher die Zeit eingeplant werden!

Tagged: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*