Was ist, wenn die Hüfte schmerzt??

Viele Menschen leiden unter Hüftproblemen und wissen meist nicht, dass es eine Krankheit sein kann. Ich möchte hier, ein paar Erkrankungen erläutern und freue mich über viele Fragen von Ihrer Seite!

Anatomisch gesehen, handelt es sich bei dem Hüftgelenk, wie auch bei dem Schultergelenk, um ein Kugelgelenk. Der Vorteil eines Kugelgelenks ist, dass es sich dreidimensional bewegen lässt. In der Hüftpfanne des Beckens lagert der Hüftkopf. Gegen ein Auskugeln wird das Hüftgelenk von vielen starken Bändern gehalten. Die Hüftpfanne und der Hüftkopf sind von einer dicken Knorpelschicht umgeben. Die Synovia, auch Gelenkschleimhaut genannt, bildet die Gelenkflüssigkeit, die zur Schmierung des Gelenks benötigt wird.

=> ein kleiner Auszug von Erkrankungen der Hüfte:

→ Hüftarthrose
Die Hüftarthrose wird auch Coxarthrose genannt. Dieser Begriff schließt alle degenerativen Erkrankungen des Hüftgelenks, die durch einen Unfall verursacht, vom Verschleiß betroffen und Erkrankungen, beispielsweise Durchblutungsstörungen, ein. Unter ursächlichen Erkrankungen versteht man, die zunehmende Zerstörung des Gelenkknorpels. Weiterhin sind die Gelenkstrukturen, wie Knochen und die dazugehörige Muskulatur befallen.

→ Schenkelhalsbruch
Der Schenkelhalsbruch auch unter dem Begriff Schenkelhalsfraktur bekannt. Hier bricht das obere Ende des Oberschenkelknochens kurz unterhalb des Hüftkopfes. Dieser Bruch entsteht meist durch einen seitlichen Sturz auf die Hüfte.

→ Hüftkopfnekrose
Unter dem Begriff Hüftkopfnekrose sind alle erworbene Erkrankungen des Oberschenkelkopfes bekannt. Durch eine Mangeldurchblutung des Oberschenkelkopfes stirbt der Hüftkopf ab und dadurch kann es im Endstadium zu einer Hüftarthrose kommen.

→ Morbus Perthes
Bei dem Morbus Perthes sind die Ursachen nicht bekannt. Man versteht darunter eine Durchblutungsstörung des kindlichen Hüftkopfes.

→ Hüftprothese
Hier wird ein künstliches Gelenk eingesetzt. Die künstlichen Gelenke bestehen aus den gleichen Teilen, wie die menschlichen Gelenke.Bei der Implantation wird die Gelenkpfanne durch eine künstliche ersetzt.
Dazu mehr in meinem weiteren Artikel „künstliche Hüftgelenke“.

→ Hüftdysplasie
Hierbei handelt es sich um eine kindliche Reifungsstörung. Die kindliche Reifungsstörung ist gekoppelt mit einer Störung der Pfannendachverknöcherung. Der Hüftkopf kann aus der Pfanne aus kugeln und sich somit zu einer Hüftluxation entwickeln.
Diese Erkrankung ist ein großes Risiko für die Entwicklung einer Hüftarthrose. Das Fehlen des Pfannendaches wirkt sich für die Gewichtsübertragung vom Oberschenkel auf das Becken ungünstig aus.

Tagged: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*