Der Frühjahrsmüdigkeit entgegenwirken

Wer kennt sie nicht – die jährliche Frühjahrsmüdigkeit? War früher sehr lange der Irrglaube, dass diese Müdigkeit, die im Frühjahr sehr verbreitet ist, an den mangelnden Vitaminen lag, die man im Winter nicht in ausreichender Menge zu sich genommen hat. So ist man heute etwas schlauer. Sicher kann es sein, dass es früher so war, aber heute gibt es selbst im Winter in jedem gut sortierten Lebensmittelgeschäft Obst und Gemüse in großer Auswahl. Wer hier also keine Vitamine zu sich nimmt, ist selbst schuld. Auch hielt sich lange, dass die Frühjahrsmüdigkeit vom Hormonspiegel kommt. Da sollen sich angeblich die Hormone bekämpft haben – nämlich der Glücksbotenstoff Serotonin und der Müdemacher Melatonin. Aber auch das ist falsch!

Schuld daran ist einzig und allein – DAS WETTER! Ja was denn sonst 🙂 Aber im Ernst, das Wetter ist wirklich schuld. Denn die enormen Wetterschwankungen, die bereits im März herrschen, bringen den Kreislauf ganz schön durcheinander. Ein Tag ist es kalt und am nächsten Tag strahlender Sonnenschein mit Temperaturen um die 15 Grad. Das kann dem Kreislauf ganz schön zusetzen und genau daher kommt dann auch die Frühjahrsmüdigkeit. Der Kreislauf wird so hin un her geschüttelt, dass er sich erstmal auf die ganze Situation einstellen muss. Schwindel und Kopfschmerzen machen sich da sehr oft bemerkbar – hauptsächlich an schönen warmen Tagen.

Bekämpfen kann man diese Symptome der Frühjahrsmüdigkeit aber mit ganz einfachen Mitteln. Wichtig ist vor allem, dass man täglich, egal bei welchem Wetter, einen ausgedehnten Spaziergang macht oder auch einfach an der Luft ist. Hier eignet sich natürlich die Gartenarbeit besonders. Aber auch ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist wichtig. Die Grundregel lautet ja, dass man mindestens 1,5 Liter Wasser am Tag trinken soll. Ebenso viel Vitamine und Mineralstoffe zu sich nehmen. Beachtet man dies, kann man so der Frühjahrsmüdigkeit ein Schnippchen schlagen und sie kommt erst gar nicht!!!!

Tagged:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*