Als Rentner im Ausland leben? Ja sicher doch

Als ich noch in der Tourismusbranche in Spanien ( Kanarische Inseln ) tätig war, hörte ich fast täglich von meinen deutschen Landsleuten während ihres Urlaubs die Worte: Sie sind zu beneiden, können täglich die Sonne genießen und arbeiten hier wo wir unseren Urlaub verbringen. So bald wir unser stressiges Arbeitsleben beendet haben und unsere Rente erhalten, wollen wir unseren Lebensabend hier verbringen.
Natürlich werden und können bei weitem nicht alle ihre Wünsche und Träume erfüllen. Wenn es denn wirklich so weit ist, werden diese Vorsätze plötzlich durch viele „wenn und aber“ wieder über den Haufen geschmissen.

Bei mir ist und war es etwas total anderes. Ich brauchte nicht lange überlegen und abwägen. Ich lebe bereits über 20 Jahre in Spanien und bin dadurch, beim Erreichen meines Rentenalters, natürlich hier geblieben. Gerne erzähle ich später wie ich hier mein Rentnerdasein gestalte.

Mittlerweile leben bereits ca. 200 000 deutsche Rentner im Ausland. Außer vielen anderen Abwägungen sind die wichtigsten Fragen bei einer Auswanderung, bekomme ich meine Rente auch ins Ausland überwiesen und wie verhält es sich mit der Krankenversicherung? Natürlich sollte man sich vorher genau bei seiner zuständigen Rentenversicherungsanstalt erkundigen. Doch meines Wissens wird die Rente beim Auslandsaufenthalt gezahlt wie gewohnt. Wichtig ist, die neue Anschrift und die neue Kontonummer der Bank wo sie ihr Geld in Zukunft überwiesen haben wollen, rechtzeitig beim Renten-Versicherungsträger zu melden.

Vielen wird noch mehr die Frage mit der Krankenversicherung am Herzen liegen. Bei einem vorrübergehenden kurzen Aufenthalt im Ausland gilt die Europäische Krankenversicherungskarte. Wer nun seinen Wohnsitz als Rentner in ein EU-Land verlegt, bleibt aber auch in der gesetzlichen Krankenversicherung. Allerdings muß die Rente ausschließlich aus Deutschland kommen. Ob eine zusätzliche private Krankenversicherung für das ein oder andere Land notwendig oder empfehlenswert ist, sollte vielleicht trotzdem vorab geklärt werden. Eine Anfrage beim deutschen Konsulat des jeweiligen Landes ihrer Wahl, gibt ihnen immer gerne Auskunft und kann nicht schaden.
Übrigens, dies könnte noch für den ein oder anderen interessant sein und ist bestimmt eine gute Nachricht. Das Pflegegeld wird auch im Ausland gezahlt.

Tagged: , ,

Kommentare: 4

  1. Yvonne 4. März 2011 at 11:47 Reply

    Hallo,

    mich überrascht wirklich, dass es schon 200 000 Rentner sind, die im Ausland leben. Ich frage mich, wie viele davon bereits vor der Rente ausgewandert sind, wie beispielsweise die Autorin. Wichtig ist ja vor allem, dass man sehr vertraut mit der Landessprache ist, bevor man diesen Schritt wagt. Und im fortgeschrittenen Alter noch eine neue Sprache zu erlernen ist ja bekanntlich einiges schwieriger…

    Es grüßt
    Yvonne

    • admin 4. März 2011 at 18:31 Reply

      Hallo Yvonne,
      ich denke -auch wenn es im Alter schwieriger ist- wenn man mal im Ausland ist, lernt man die Sprache recht schnell. Und man sieht es ja auch immer wieder, die Deutschen bleiben auch im Ausland unter sich. So hat man doch schon von Anfang an einige Kontakte und steht nicht ganz alleine da. Naja und die wichtigsten Dinge hat man in einer anderen Sprache bestimmt recht schnell gelernt!
      LG
      Stephie

      • Heinz - Enzo 8. März 2011 at 10:47 Reply

        Hallo Stephie,
        genau so ist es und ich kann dies nur bestätigen. Speziell in der Nähe von Touristenzentren lassen sich die meisten Auswanderer nieder und somit findet dort jeder schnell Anschluß in seiner Heimatsprache. Vom deutschen Bäcker über deutschen Metzger, deutschen Supermarkt, alles vorhanden. Und in den deutschsprachigen Zeitschriften erfährt man die wichtigsten Infos z. B. wo man Landsleute treffen kann, usw. Viele deutsche Auswanderer egal welchen Alters, sprechen nur deutsch und bleiben leider meistens unter sich. Was ich allerdings schade finde!
        LG
        Heinz-Enzo

  2. schuler 19. September 2012 at 01:17 Reply

    ich vermiete günstige Ferienwohnungen direkt am Strand für urlaub und

    Langzeitresidenten bis bald Reinhardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*