Mit 60 gehört man nicht zum alten Eisen!

Wenn man aus dem Arbeitsverhältnis ausscheidet, kann es nicht sein, dass die meisten meinen jetzt gehört man zum alten Eisen. Die Sprüche von Verwandten und Bekannten „Ruhe dich nun mal richtig aus, genieße Dein Rentner Dasein und erhole dich von deinem langen Arbeitsverhältnis“ werden oftmals so dahin gesagt, auch wenn es heißt, dass sie zu Besuch kommen wollen. Am Anfang mag das ja noch der Fall sein, aber mit der Zeit werden die Besuche immer weniger. Man verkriecht sich in seiner Wohnung und wartet – wartet auf den Besuch, der nicht mehr kommt.

Mit sechzig ist man heute noch so fit, dass man noch aus dem Haus gehen kann. Sicher hat jeder ein paar Wehwehchen, aber die sollte man nicht immer so wichtig nehmen. Wichtig ist vor allem, dass man nicht immer darüber spricht, denn dann wird man erst recht krank! Auch sollte man Menschen meiden, die keine anderen Themen haben außer ihre Krankheiten. Denn man kann sich auch viel einbilden und wenn man den ganzen Tag nichts anderes hört, bekommt man auch alle Möglichen Krankheiten oder bildet es sich zumindest ein.

Lieber sollte man sich erkundigen, ob es nicht Reisegruppen für Kurzurlaube gibt und ab und zu mit einer solchen Gruppe Städtereisen oder sonstiges unternehmen. Schnell lernt man dann noch andere Menschen kennen und so können sich wunderbare Freundschaften ergeben. Aber denken Sie daran, was man sich von Kaffeefahrten so alles erzählt. Lassen Sie sich nicht überrumpeln an einer solchen teilzunehmen und denken Sie vorher darüber nach.

Tagged: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*