Körper und Geist fit halten

Jeder möchte alt werden, aber keiner möchte alt sein. Wie passt das zueinander? Vielleicht stellen wir uns unter Alt sein vor, dass man auf fremde Hilfe angewiesen ist und dass man die alltäglichen Dinge nicht mehr alleine bewältigen kann. Das lässt uns dann schon mal darüber nachdenken. Und wir suchen eine Möglichkeit, wie wir darauf Einfluss nehmen können, diesen Zustand möglichst von uns abzuwenden oder weit hinten in unserem Leben anzusiedeln.

Möglichkeiten gibt es viele. Da ist zum einen eine gesunde Ernährung. Die Menge der aufzunehmenden Nahrungsmittel sollte weniger werden, denn Sie gehen ja nicht mehr arbeiten und nur für das Alltägliche reichen normale oder kleine Portionen aus. Sie haben jetzt auch Zeit, eine Mahlzeit mit Ruhe ein zunehmen. Nicht eben mal im Vorbeigehen oder im Stehen schnell etwas essen, das war schon immer ungesund..Eine gesunde Ernährung muss nicht zwangsläufig eine Diät sein, die dann doch keiner durch hält.

Zeit für ein bisschen Bewegung sollten Sie in Ihren Tagesplan integrieren. Es reicht aus, wenn Sie etwa 30 Minuten spazieren gehen. Natürlich ist es Ihnen überlassen, was Sie unternehmen, nur machen sollten Sie auf jeden Fall etwas.

Und lassen Sie auch Ihren Kopf arbeiten. Kreuzworträtsel sind eine gute Beschäftigung um unser Gehirn fit zu halten. Wenn Sie einen PC besitzen, kaufen Sie sich ein spezielles Programm für Gehirnjogging. Klingt komisch, ist aber sehr effektiv.

Tagged: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*